Coronavirus-Krise

Wir haben für Sie eine Themenseite rund um die Coronavirus-Krise mit zahlreichen Informationen eingerichtet.

Landtagswahl 2021

Die Landtagswahl findet am 14.03.2021 statt.

Rathaus und Ortsverwaltungen sind für den Besucherverkehr geschlossen   Liebe Bürgerinnen und Bürger, die immer noch sehr hohen Infektionszahlen in Deutschland und Baden-Württemberg bringen es mit sich, dass das Bürgermeisteramt Dietenheim und die Ortsverwaltung Regglisweiler weiterhin für den Besucherverkehr geschlossen sind. Dadurch soll ein mögliches Ansteckungsrisiko durch direkte Kontakte vermieden werden. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind jedoch zu den gewohnten Zeiten sowohl telefonisch als auch per Brief oder E-Mail erreichbar und kümmern sich um Ihre Anliegen. Bitte regeln Sie Ihre Angelegenheiten per Brief, E-Mail oder telefonisch. In dringenden Angelegenheiten können auch Einzeltermine beim jeweiligen Sachbearbeiter vereinbart werden. In dringenden Fällen besteht, nach vorheriger telefonischer Terminabsprache , die Möglichkeit, das Rathaus oder die Ortsverwaltung persönlich aufzusuchen. Es werden Besucherlisten geführt, die dem Datenschutz entsprechend nach vier Wochen vernichtet werden In Notfällen sind wir selbstverständlich für Sie da.   Telefon: 07347-9696-0 (oder Durchwahl des Bearbeiters/der Bearbeiterin) E-Mail: stadtverwaltung@dietenheim.de (oder Name des Bearbeiters: ...@dietenheim.de)   Der Wertstoffsammelhof in Dietenheim und die Deponie in Regglisweiler sind zu den üblichen Zeiten geöffnet .   Bitte beachten Sie dringend die gebotenen Abstands- und Hygieneregeln .   Weitere Informationen unter: www.dietenheim.de Auf www.baden-wuerttemberg.de erhalten Sie allgemeine Infos und eine Übersicht über alle aktuellen Corona Verordnungen
Aktuelles zur Coronavirus-Krise finden Sie auf der Themenunterseite (hier klicken).
Über unsere E-Bürgerdienste können Sie den Wahlschein für die Landtagswahl 2021 online beantragen. Die online Beantragung ist bis zum 11.03.2021 um 12:00 Uhr möglich.
Widerspruch gegen die Übermittlung von Daten an Parteien und Wählergruppen anlässlich der Bundestagswahl am 26. September 2021 Sie haben gemäß § 50 Abs. 5 BMG das Recht, der Datenübermittlung nach § 50 Abs. 1 BMG an Parteien, Wählergruppen und anderen Trägern von Wahlvorschlägen im Zusammenhang mit Wahlen und Abstimmungen auf staatlicher und kommunaler Ebene zu widersprechen. Die Meldebehörde darf gemäß § 50 Abs. 1 BMG Parteien, Wählergruppen und anderen Trägern von Wahlvorschlägen im Zusammenhang mit Wahlen und Abstimmungen auf staatlicher und kommunaler Ebene in den sechs der Wahl oder Abstimmung vorangehenden Monaten Auskunft aus dem Melderegister über die in § 44 Abs. 1 Satz 1 BMG bezeichneten Daten (Familienname, Vornamen, Doktorgrad, derzeitige Anschriften sowie, sofern die Person verstorben ist, diese Tatsache) von Gruppen von Wahlberechtigten erteilen, soweit für deren Zusammensetzung das Lebensalter bestimmend ist. Die Geburtsdaten der Wahlberechtigten dürfen dabei nicht mitgeteilt werden. Die Person oder Stelle, der die Daten übermittelt werden, darf diese nur für die Werbung bei einer Wahl oder Abstimmung verwenden und hat sie spätestens einen Monat nach der Wahl oder Abstimmung zu löschen oder zu vernichten. Bei einem Widerspruch werden die Daten nicht übermittelt; er gilt bis zu seinem Widerruf. Der Widerspruch kann schriftlich oder mündlich – nicht telefonisch – bei der Stadt Dietenheim, Bürgerdienste, Königstraße 63 oder bei der Ortsverwaltung Regglisweiler, Herrenweiher 2, 89165 Dietenheim eingelegt werden.