Illegale Mountainbikestrecke auf der Gemarkung Regglisweiler

Illegale Mountainbikestrecke auf der Gemarkung Regglisweiler
Auf der Gemarkung Regglisweiler, im Bereich des Gewann Holzkrähe, wurde von unbekannten Personen im Staatswald eine ca. 300 m lange Mountainbikestrecke angelegt. Dabei wurden Erdbewegungen vorgenommen, Bäume abgesägt und weiteres Material (Bretter) zum Bau der Hindernisse und Sprungschanzen verwendet. Die Strecke wurde ohne Wissen und Genehmigung des Eigentümers, dem Land-Baden-Württemberg, angelegt. Sie wird augenscheinlich sukzessive erweitert.
Gemäß „Waldgesetz für Baden-Württemberg“ §37 Abs. 1 darf jeder zum Zwecke der Erholung den Wald betreten. Der Bau und die Nutzung solcher Anlagen ist jedoch durch die Gesetzgebung nicht mehr abgedeckt. Ferner gilt gemäß §37 Abs. 3 ein Verbot, mit Fahrrädern auf Wegen unter 2m Breite zu fahren.
Solche Eingriffe in Natur und Landschaft stellen darüber hinaus eine erhebliche Störung der Lebensgemeinschaft Wald dar, mit negativen Folgen für die schützenswerte Flora und Fauna.
Weiterhin erwächst dem Grundbesitzer (Land Ba.-Wü.) im Falle einer Duldung eine Verkehrssicherungspflicht sowohl für die Anlage selbst als auch für den Baumbestand, die nicht zu gewährleisten ist.
Die Einrichtung einer solchen Strecke stellt eine Ordnungswidrigkeit dar. Weiterhin können die Verursacher für die Sachbeschädigungen und die Kosten des Rückbaus in Regress genommen werden.
ForstBW wird die Einrichtung zusammen mit der Stadt Dietenheim zeitnah zurückbauen. Auf eine Verfolgung der Ordnungswidrigkeit und eine Heranziehung der Verursacher für die Kosten des Rückbaus wird zunächst verzichtet, sie wird aber für den Wiederholungsfall angedroht.
Wir bitten um Verständnis.
 
ForstBW und Stadtverwaltung Dietenheim